Madel liegt
Logo Lernth Lüneburg

Jedes Kind meistert auf seinem Entwicklungsweg „Meilensteine“. Werden sie nicht ab einem bestimmten Alter sicher beherrscht, können sie zu „Stolpersteinen“ werden, zu Hindernissen unterschiedlichen Ausmaßes. Seit 1998 mache ich mich als Ergotherapeutin und inzwischen auch als Lerntherapeutin wie ein „Stolpersteindedektiv“ auf die Suche nach dem, was Kinder zur Ausschöpfung ihrer vollen Potentiale noch benötigen.

Wir wissen: Kann ein Kind nicht zählen, rechnen, klettern, schreiben, puzzeln, lesen, schaukeln, einen Ball fangen o.ä. üben wir nicht genau das, was das Kind nicht kann. Es frustriert einen Menschen, wenn man von ihm genau das fordert, was er können müßte, aber (noch) nicht kann. Und langfristig hilfreich ist die Behandlung der Symptome ebensowenig. Vielmehr schaue ich, welche nötigen Teilfunktionen „Entwicklungshilfe“ brauchen, welche Lernbedingungen noch fehlen und welche besondere Zuwendung das Kind benötigt, um die Stolpersteine zu überwinden.


  • Denn: „Alle Kinder geben ihr Bestes – aber einigen gelingt das irgendwie besser!“


Beruf(ung):

Nach meinem Examen als Ergotherapeutin 1998 habe ich fast ausschließlich in der Kinderheilkunde gearbeitet (Pädiatrie). Meine zehnjährige Erfahrung auf dem Gebiet der testpsychologischen Diagnostik (Entwicklungsstandserhebung, Lern- und Leistungsdiagnostik) aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie verbinde ich mit meiner lerntherapeutischen und ergotherapeutischen Tätigkeit.

Seit 2002 bin ich staatlich anerkannte Heilpraktikerin – die Erlaubnis, der „Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung“ dient u.a. als rechtliche Grundlage meiner z.T. auch diagnostischen Arbeit.

Seit 2016 arbeite ich als freiberufliche Lerntherapeutin (Schwerpunkt: Lesen und Schreiben) beim „Kreisverband für Legasthenie e.V.“ in Uelzen.

Ebenso bin ich seit 2016 im Rahmen des Bundesprogramms „Frühe Chancen – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ als Fachkraft für Sprachbildung in einem Kindergarten tätig. Durch Anleitung des pädagogischen Fachpersonals und exemplarisches Arbeiten am Kind unterstütze ich die Integration der sprachlichen Bildung in den Alltag der Kinder. So gelingt es, alle Kindern gleichermaßen zu fördern und Vorläuferfähigkeiten für das Erlernen der Kulturtechniken auszubauen.

Da Fortbildung und Wissenszuwachs für mich eine Selbstverständlichkeit sind, habe ich mich zusätzlich in folgenden Bereichen weitergebildet:


  • Seminarleiterin für „Marburger Konzentrationstraining (Krowatschek)“ für Kinder und Jugendliche
  • Seminarleitung „Progressive Muskelentspannung (Jacobson)“ für Kinder und Erwachsene
  • „Starke Eltern – Starke Kinder“ vom Deutschen Kinderschutzbund.
  • „Optimind“ - ADHS – Elterntrainer-Coach (OptiMind)
  • Klinisch Orientierte Psychomotorik
  • Seminare / Schulungen zu allen Testverfahren, die ich einsetze

Ich bin Hamburgerin und lebe mit meinem Mann und unseren gemeinsamen Töchtern in Lüneburg, wo ich vor über 20 Jahren Erziehungswissenschaften studierte. Von meiner eigenen Rolle als Mutter sind mir viele verschiedene Phasen und Situationen im Zusammenleben mit Kindern vertraut.


Mitgliedschaften:

Kreisel Netzwerk

Freie Heilpraktiker (FH)

DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten)

BVL

ÜBER MICH

Andrea Czerny Lerntherapie · Ergotherapie · Diagnostik //2018