Madel liegt
Logo Lernth Lüneburg

KURSE

MARBURGER KONZENTRATIONSTRAINING (MKT)

Zu Beginn der Vorschulzeit sollte ein Kind so weit entwickelt sein, dass es an die besonderen Anforderungen des Schulalltages immer mehr herangeführt werden kann. Hierzu gehören kognitive, sprachliche, soziale und motorische Fertigkeiten. Die Fähigkeit, sich konzentrieren zu können, steht mit all diesen Leistungen im engen Zusammenhang – denn wo keine Aufmerksamkeit und Konzentration ist, kann kein Lernen stattfi nden.

Das Marburger Konzentrationstraining® wurde in den 1990er Jahren von dem Marburger Schulpsychologen Dieter Krowatschek entwickelt. Es richtet sich an Kinder ab 5 Jahren und ist für jedes Kind geeignet.

Besonders jedoch für die Kinder, die:


  • schnell von einer Aktivität zur nächsten wechseln und schnell ablekbar sind
  • sehr viel Zuwendung und Aufmerksamkeit von anderen einfordern
  • Mühe mit dem Zuhören haben und Auff orderungen oft vergessen
  • Auffälligkeiten im kognitiven, sprachlichen, perzeptiven oder motorischen Bereich haben
  • über eine fragliche Schul- und Gruppenfähigkeit verfügen


Unkonzentriertes Verhalten „verwächst“ sich nicht – vielmehr haben diese Kinder ein erhöhtes Risiko, in der Schule nicht gut mitzukommen. Es überfordert sie meist, sich die fehlende aber nötige Struktur bezüglich ihres Tuns selbständig beizubringen. Helfen wir ihnen doch einfach dabei!


Durchführung

Jede Sitzung weist die gleiche Struktur auf: eine „dynamische Übung“ zum Einstimmen und Warmwerden, gefolgt von einer Entspannungsübung, die konzentriert macht für die folgenden Trainiungsschritte. Zwischen zwei Übungen zum Inneren Sprechen ist jeweils eine zur Förderung der Wahrnehmung und der Merkfähigkeit eingebettet.

Dieser kleinschrittige und ritualisierte Ablauf kommt den kindlichen Bedürfnissen sowohl nach Abwechslung,

als auch nach Orientierung und Erwartungssicherheit entgegen.


MKT fördert:

  • Selbständigkeit
  • Reflektierende Arbeitsweise statt impulsives Agieren
  • Altersgerechter Umgang mit Fehlern
  • Zutrauen in sich und sein Können
  • Verbesserung der Eltern – Kind - Interaktion


Kursdauer: 8 x 60 Minuten, die erste und letzte Trainingseinheit findet als begleitender Elternabend statt

Kursort: nach Absprache, gern in der Bildungseinrichtung von Ihnen oder der Ihres Kindes

Kurszeit: vormittags in der Bildungseinrichtung, nachmittags nach Absprache

Kosten: 150,- pro Kind

PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG (PME)

Die Bewältigung des Alltags stellt oft hohe Anforderungen an unsere Kinder, die nicht selten zu Stressfaktoren werden können, wie volle Terminplaner und schulische Anforderungen. Auch wollen Familie, Hobbys und Freunde unter einen Hut gebracht werden. Kommen noch Konfl iktsituationen wie Streit mit Geschwistern und Eltern dazu, gerät so manches Kind an seine Grenzen. Vermeiden lassen sich solche Situationen selten, jedoch verfügt kaum ein Kind über geeignete Möglichkeiten des Ausgleichs und der Selbsthilfe.


Gelassen und ohne (Zeit-)Druck können Kinder ihren Alltag besser meistern und sich vor Reizüberflutung und Überforderung schützen. Sie lernen, sich wahrzunehmen und ihre Grenzen auszuloten, Selbständigkeit und Selbstwirksamkeit werden verbessert: „Ich weiß mir zu helfen!“ und „Ich bin schwierigen Situationen gewachsen!“. Erholung und „Auftanken“ sind wichtige Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung und Bausteine für gezieltes Konzentrieren und Lernen.


Die Methode geht auf den US-amerikanischen Arzt Edmund Jacobson (1885 - 1976) zurück. Inhalt des Kurses ist das bewußte An- und Entspannen einzelner Muskelgruppen. Die Übungen werde in bequemer Kleidung im Liegen oder Sitzen ausgeführt, um gut in den Alltag integriert werden zu können. Unterstützen sie ihr Kind dabei! So können

Lerninhalte besser gefestigt werden.


Trainingsziele

Stress erkennen - wann bin ich angespannt?

Wann ist mir alles zu viel? Was kann ich tun?

  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Steigerung der Konzentration und Motivation entspannt läßt es sich besser lernen!
  • Förderung der Selbstwirksamkeit: „Ich bin schwierigen Situationen gewachsen“


Das Angebot richtet sich an Kinder ab 6 Jahre. Kinder lernen spielerisch und über die Motorik, daher werden die Lerninhalte spielerisch behandelt. Das Training findet in einer Gruppe von max. 5 Kindern statt, die unabhängig von ihren Stärken und Schwächen gefördert und in ihrer positiven Entwicklung unterstützt werden. Nach Möglichkeit soll das Gelernte einmal in der Woche zu Hause wiederholt werden. So ist Kontinuität gewährleistet, ohne den

häufig ausgefüllten Wochenplan der Kinder überzustrapazieren.


Kursdauer: 8 x 60 Minuten, die erste und letzte Trainingseinheit findet als begleitender Elternabend statt.

Kursort: nach Absprache, gern in der Bildungseinrichtung von Ihnen oder der Ihres Kindes

Kurszeit: vormittags in der Bildungseinrichtung, nachmittags nach Absprache

Kosten: € 150,-. Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen diesen Präventionskurs einmalig, bitte erfragen Sie Ihre Konditionen bei Ihrer Krankenkasse.

STARKE ELTERN - STARKE KINDER

Eltern sein ist schön, aber hin und wieder ganz schön anstrengend. Der Kurs des Deutschen Kinderschutzbundes möchte Sie dabei unterstützen, eine Familie zu sein, in der:


  • die Bedürfnisse und Grenzen aller respektiert werden,
  • jedes einzelne Familienmitglied seinen Platz hat,
  • es sehr wohl Konfl ikte, aber auch Leichtigkeit und Freude gibt.


Eine Familie, in der alle gerne leben! „Auf Durchzug stellen“ - ist eine normale kindliche Reaktion auf Überforderung. Dem Kind zuhören ist meist viel eff ektiver. Wiederholen, was man verstanden hat und sich mit Kommentaren und Wertungen zurückhalten. „Aktives Zuhören“ heißt das in der Fachsprache. In der Familie entstehen immer wieder neue Situationen, die herausfordern. Aber nicht immer müssen Eltern sofort eine Lösung parat haben. Oft ist es besser, mit dem Kind zusammen altersgerecht zu überlegen: „Was machen wir jetzt?“. Ein solches Vorgehen entlastet die Eltern und bestärkt das Kind, Verantwortung zu übernehmen und Probleme kreativ

zu lösen.



ANLEITENDER ERZIEHUNGSSTIL

Das Modell des „Anleitenden Erziehungsstils“ beschäftigt sich mit:


... Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit stärken

... eigene Bedürfnisse erkennen und ausdrücken

... Klarheit in der Kommunikation

... Fähigkeit zur Problemerkennung und -lösung

... Unterstützung bei Problemen des Kindes bieten

... entwicklungsfördernden Erziehungsmethoden kennenlernen


Damit ein Miteinander besser gelingt, bekommen Eltern in diesem Kurs das Hintergrundwissen welche Bedürfnisse Kinder haben. Sie erfahren, wie alle respektvoll und achtsam miteinander umgehen können und wie diese Werte umsetzbar sind. Elternbekannte Situationen aus dem Alltag werden in kurzen Therapieeinheiten und Übungen besprochen. Erfahrungsaustausch hilft, das Verhalten des Kindes und auch das eigene Verhalten besser zu verstehen

und ein gutes Miteinander innerhalb der Familie zu finden.


Zielgruppe: Eltern von Kleinkindern / Grundschülern

Termine: 8 x 2 Stunden, vormittags oder abends

Kursort: Praxis für kindliche Entwicklungs- und Lerndiagnostik

Kosten: 160,- inkl. Materialordner


Auf Wunsch findet der Kurs in Ihrer Einrichtung statt. Hierfür berechne ich eine Fahrkostenpauschale von 25,- pro Kind für den gesamten Kurs.

Andrea Czerny Lerntherapie · Ergotherapie · Diagnostik //2018